Die Printexperten - das sind Stefan Mack und Christian Demharter. Ihre jahrelange Erfahrung im Vertrieb von Druckmedien und den dazugehörigen Tinten- und Tonerprodukten möchten sie durch diesen Weblog mit Ihnen teilen. "Wir möchten unsere Erfahrungen und die Erfahrungen unserer Kunden an Sie weitergeben" erklärt Christian Demharter. Sie als Besucher unseres Weblogs dürfen hier durchaus etwas für sich lernen. Weiterlesen...

HP Meldung: Patrone entfernen und überprüfen

1 Punkt2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte (2 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Bei vielen Tintenpatronen der Marke HP ist der Druckkopf in der Patrone integriert. Diese kommunizieren mit dem Drucker über eine Kontaktplatine, die direkt mit dem Druckkopf verbunden ist. Sollte es nun aus irgendwelchen Kommunikationsproblemen zwischen Tintenpatrone und Drucker kommen, erscheint auf dem Display die Meldung „Patrone entfernen und überprüfen“.

Folgende Probleme können vorliegen:

  1. Kontaktplatine ist verschmutzt oder verstaubt (vom Papier)  ->  Patrone rausnehmen und vorsichtig mit einem angefeuchteten Haushaltstuch abwischen und wieder einsetzen.
  2. Gegenkontakte im Drucker sind verschmutzt oder verstaubt  ->  Kontakt mit einem angefeuchteten Wattestäbchen abtupfen  –  !!! ACHTUNG !!!  Drucker vorher ausschalten  !!! ACHTUNG !!!
  3. Die Kontaktplatine der Patrone hat eine Druckstelle oder ist eingerissen (passiert meistens durch falsches Einsetzen)  ->  Patrone ist defekt und kann entsorgt werden.
  4. Sollte keiner der drei Gründe vorliegen, kann man davon ausgehen, dass der Hersteller ein „Ablaufdatum“ auf die Kontaktplatine einprogrammiert hat. Ab diesem Datum schaltet die Funktion der Patrone ab, obwohl noch Tinte drin wäre. Dies kann sowohl mit originalen, kompatiblen oder wiederbefüllten Tintenpatronen passieren.

 

Bei folgende Patronenmodellen liegt des öfteren Grund 4 vor:

  • 336 + 342hp-patrone-entfernen-und-uberprufen
  • 337
  • 338 + 343
  • 339 + 344
  • 350 + XL
  • 351 + XL
  • 300 – Serie
  • 901 – Serie
  • 21 + 22
  • 27 + 28
  • 56 + 57
  • 301 – Serie

 

Printexperten.com

Beitrag speichern bei

                    

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Eingetragen in der Kategorie: Allgemein, Patronentipps

63 Kommentare zu “HP Meldung: Patrone entfernen und überprüfen”

  • Hp Officejet 6600 E-all In One | Computer-Vergleich24 sagt:

    […] HP Meldung: Patrone entfernen und … – 50 Kommentare zu “HP Meldung: Patrone entfernen und überprüfen” bebra sagt: Dezember 12th, 2009 um 15:45. habe mit den Druckerpatronen von HP auch …… […]

  • Wolfgang B. sagt:

    Officejet 6110

    Ich kaufe keinen HP-Drucker mehr!!

    Wenn die Geräte in die Jahre gekommen sind, gibt es ständig Probleme mit den „High Tech“-Druckerpatronen und der korrospondieren Gerätesoftware. (Originalequipment oder nicht)

    Scannen, faxen muss immer funktionieren, egal ob mit Druckerpatronen oder nicht, diese werden ja gar nicht
    dafür benötigt!

    Es muss auch genügen nur die schwarze Patrone zu stecken und dann eben nur schwarz zu drucken – geht
    natürlich auch nicht.

    Solche Technikkonzepte sind sehr nutzerunfreundlich und führen zum Produktwechsel bei Neuanschaffung.

    „Spezialtinte“ = Phantasiepreis

    Was kosten eigentlich 1000ml ??? Kann nicht sein, dass man dafür einige Drucker kaufen kann.

  • Lisa Z. sagt:

    Mir hat Punkt 2 geholfen, vielen Dank!

  • Ulrich sagt:

    Ich hatte die Fehlermeldung: „Farbpatrone entfernen und überprüfen“ bei HP fax 1220, nachdem ich Fax-Nr. eingegeben hatte und das Dokument eingelesen war. Es gibt da ja gar nichts zu drucken, aber das Faxen wurde trotzdem abgebrochen, was ich als besondere Unverschämtheit empfinde. Mehrmaliges entnehmen/einsetzen der Patrone #78 hat nichts geändert, aber nachdem ich gemäß Punkt 2 die Gegenkontakte vorsichtig mit Reinigungsflüssigkeit und Wattestäbchen behandelt habe, wurde die Patrone nach Einschalten wieder akzeptiert; allerdings musste ich das mehrfache Ausrichten mit Probeausdruck nach dem dritten Mal abbrechen, und dann konnte ich wieder ein Fax senden.

  • turan arik sagt:

    Hab gerade neue schwarz 339-342 farbpatrone rein getan .gleiche Fehlermeldung. Von 7310hp farbpatrone
    Überprüfung scheisse.
    HP Hersteller liest es auch oder
    die misst kerle.

  • fred maurer sagt:

    tja immer die gleichen Probleme,
    nutzte meinen hp56** nur zum scannen, hatte volle Patronen.. nun musste ich notgedrungen, da mein hp 1022 eine neue Kartusche brauchte auf dem 56** drucken, leeeeeeeeeeeeer super.

    welche Drucker verarschen einem denn nicht so.. kann mir jemand einen Tipp geben?
    grüsse aus der schweiz fred

  • Ralf sagt:

    Zunächst Dank an die Forumbetreiber! Es ist schwierig bzw nahezu unmöglich, über HP an die notwendigen Info zu kommen. Habe mir online originale HP Patrone 338 bestellt. Der gewerbliche Verkäufer versprach eine Haltbarkeit von mind. 1 Jahr. Die erste Patrone war seit einem 3/4 Jahr abgelaufen. Nach Reklamation erhielt ich die zweite Patrone, haltbar bis März 16. Es handelt sich um sogenannte Bulk-Ware, d.h., die Patrone wird ohne Karton aber eingeschweißt geliefert. Laut Hersteller sind diese Patronen 18 Monate lagerfähig. Auf der Folie findet sich der Aufdruck: MYP6 160300 140902 2050. Das Datumsformat ist JJMMTT. 140902 entspricht dem Herstellungsdatum 02.09.14. Bei 160300 handelt es sich um das Ablaufdatum ohne Tagesangabe 00.03.16. Die Patrone könnte also ab März 2016 nicht mehr funktionieren (besagte Fehlermeldung). Werde also auch diese Lieferung reklamieren. MfG – Ralf

  • Beat sagt:

    Also ich hab nun das Problem mit meinem Hp PSC 2355 All-in-one auch. Ich brauche das Gerät fast nur zum Scannen und sehr wenig zum Drucken. Die Patrone ist schätzungsweise 5 Jahre alt. Hab sie schon mal selbst nachgefüllt.
    Seit ein paar tagen nun das Problem „Farbpatrone entfernen und überprüfen“. Reinigen der Kontakte an der Patrone und Drucker brachten keine Abhilfe.
    Ich kann nun auch nicht mehr in schwarz kopieren der Drucker ist blockiert.
    Lösung, zumindest bis jetzt. Vor dem Einschalten des Druckers das USB Kabel vom Computer entfernen. Und es funktioniert. Vermutlich nimmt sich der Drucker das Datum vom Computer, und wenn der nicht verbunden ist ist alles OK.
    Ich hoffe es bleibt nun alles gut. Muss halt von jetzt an beim Einschalten des Druckers immer die Datenverbindung zum Computer trennen.

  • Uli sagt:

    Nach Neueinsetzen einer Farbpatrone wurde obige Fehlemeldung angezeigt. Hatte zuerst gedacht, dass diese Patrone (keine Originalpatrone von HP) einen Schuß hat und habe dann nochmal eine neue Patrone eingesetzt. Nach ca. 5 Seiten kam die gleiche Fehlermeldung wieder. Habe dann selbst rumprobiert, hatte alles nichts genützt. Nach der Internetrecherche und dank der Anleitung zur Problemösung 1+2, druckt der Drucker mit der Ersatzpatrone wieder einwandfrei.

    Vielen Dank für die Tips und viele Grüße

    Uli

  • Alois sagt:

    HP allinone 5510 zieht nach Druckauftrag das Papier ein. bleibt an dieser Position und druckt ALLES in einer Zeile,
    Testseitendruck direkt vom Gerät aktiviert ist ok,
    Fax ankommend ist ok
    Kann das mit Druckertreiber zu tun haben?
    Gerät ist 13 Jahre

  • Gerd R. sagt:

    Hab nen HP F 380. Nun permanent Blinkende leere Farbpatrone. (ist aber voll, weil neu) Ich will nur Dokumente drucken. Das Miststück weigert sich. Und durch Zufall: Ich nehme die Farbpatrone raus, um die einer Freundin zu zeigen. Hab den Drucker dabei zu gemacht. Da fängt das Teil tatsächlich an zu drucken?Halt eben nur schwarz.
    Einstellungen:
    USB1
    Druckprozessor winprint
    Datenformat NT EMF 1.003
    Farbunterstützung hab ich ausgeschaltet, also nur schwarz drucken. So lange (die angeblich) leere Farbpatrone drin ist, kommt die Fehlermeldung und Arbeitsverweigerung. Ist nur noch die schwarze Patrone drin, ist immer noch die Fehlermeldung am Blinken, aber ich kann drucken was ich benötige. Trotzdem kaufe ich mir einen anderen Drucker, sobald Schwarz leer ist. Diesmal einen Drucker, bei dem der Druckkopf nicht auf der Patrone ist und der 4 Patronen hat. Ist billiger. Denn wenn bei HP eine Farbe leer ist, will er eine neue Patrone, auch, wenn die anderen zwei Farben halbvoll sind.

  • chrisni sagt:

    Bei mir hat Nr.2 funktioniert.

    Gegenkontakte im Drucker sind verschmutzt oder verstaubt -> Kontakt mit einem angefeuchteten Wattestäbchen abtupfen – !!! ACHTUNG !!! Drucker vorher ausschalten !!! ACHTUNG !!!

  • anuwe sagt:

    „Reset“ des Geräts hat bei mir geholfen! Dazu zieht man den Stromstecker, drück gleichzeitig die „#“ + „6“ und macht den Stecker wieder rein. Die Tasten müssen 10 sek lang gehalten werden.
    Nach 10 sek wird der Drucker resettet und im Menu werden die Einstellungen für Sprache usw. abgefragt. Für jeden Drucker sind die Tastenkombinationen anders, einfach nach den Reset Kombinationen für euren Drucker im Internet suchen.

Melde dich zu Wort

Zeige den anderen deinen Twitter Account! Einfach hier klicken.